Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen transparent mitteilen, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden als "Daten" bezeichnet) SPIRIT/21 zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Diese Erklärung gilt für sämtliche Verarbeitungen personenbezogener Daten, die wir durchführen, sowohl im Zusammenhang mit der Erbringung unserer Dienstleistungen als auch speziell auf unseren Websites, in mobilen Anwendungen und in externen Online-Präsenzen, wie beispielsweise unseren Social-Media-Profilen.

SPIRIT/21 nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst. Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

1. VERANTWORTLICHER

Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung von SPIRIT/21 ist im Sinne der Datenschutzgesetze

  • SPIRIT/21 GmbH, Otto-Lilienthal-Str. 36, 71034 Böblingen +49 7031 714-9600 info(at)spirit21.com (für Deutschland)
  • SPIRIT/21 IT Services & Solutions GmbH Richard-Neutra-Gasse 10, 1210 Wien +49 7031 714-9600 info(at)spirit21.com (für Österreich)
  • SPIRIT/21 IT Services AG, Balsberg Balz-Zimmermannstrasse 7, CH-8058 Zürich-Flughafen +41 44 829 21 58 info(at)spirit21.com (für Schweiz)

Unser Datenschutzbeauftragter (DSB) ist für Sie erreichbar:

  • postalisch unter: SPIRIT/21 GmbH, Datenschutzbeauftragter, Otto-Lilienthal-Str. 36, 71034 Böblingen
  • per E-Mail an: dsb(at)spirit21.com
  • per Fax: +49 7031 209-3316

2. IHRE RECHTE (DIE RECHTE DER BETROFFENEN)

Für den Fall, dass wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie uns gegenüber folgende Rechte:

  • Gemäß Art. 15 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dürfen Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Hierzu zählt insbesondere, jedoch nicht abschließend, die Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Datenkategorien, Kategorien von Empfängern Ihrer Daten, die beabsichtigte Dauer der Speicherung, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung, das Bestehen eines Rechts auf Widerspruch und/oder Beschwerde.
  • Gemäß Art. 16 DSGVO dürfen Sie unverzüglich die Berichtigung oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • Gemäß Art. 19 DSGVO sind verpflichtet, allen Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten mitzuteilen, das Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht haben. Außer die Mitteilung ist unmöglich oder mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden. Zudem haben Sie das Recht über die Empfänger unterrichtet zu werden.
  • Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie zudem Anspruch darauf, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten. Außerdem dürfen Sie die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.
  • Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen mit der Folge, dass wir die entsprechende Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.
  • Gemäß Art. 77 DSGVO steht Ihnen ein Beschwerderecht zu. Dieses ist bei einer Aufsichtsbehörde auszuüben. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.
  • Soweit Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zu erheben, soweit dafür sich aus Ihrer besonderen Situation ergebende Gründe vorliegen. Daneben haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO ein generelles Widerspruchsrecht gegen Direktwerbung.

Zur Umsetzung Ihrer Rechte formulieren Sie Ihre Anfragen dazu bitte an den Verantwortlichen oder unseren Datenschutzbeauftragten.

3. Bereitstellung der Website

Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu unserem Internetauftritt gefunden haben.

Bei der Nutzung unserer Webseite www.spirit21.com werden durch den von Ihnen verwendeten Internet-Browser Daten an den Server unserer Webseite verschickt. Diese Daten werden temporär im Arbeitsspeicher vorgehalten und nicht in Logfiles geschrieben oder archiviert. Bei den Daten handelt es sich um die nachfolgend aufgezählten Informationen:

  • IP-Adresse des von Ihnen benutzten Endgerätes,
  • der von Ihnen bei dem Zugriff verwendete Browser
  • das von Ihnen bei dem Zugriff verwendete Betriebssystem Ihres Endgerätes
  • Zugriffsdatum und -uhrzeit,
  • Bezeichnung und URL der aufgerufenen Datei,
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),

Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich zu administrativen Zwecken wie

  • der Ermöglichung und Gewährleistung eines ordentlichen Verbindungsaufbaus zu unserer Webseite sowie zur Gewährleistung deren komfortabler Nutzung und
  • zur Gewährleistung der Systemsicherheit und -stabilität

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Bei den genannten Zwecken handelt es sich um berechtigte Interessen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, so dass eine Einwilligung Ihrerseits in diese Verarbeitung nicht notwendig ist. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Weiterhin können für unsere Website sogenannte Cookies für das Analyse-Tool zum Einsatz kommen, wie im nachfolgenden Kapitel genauer erläutert wird.

3.1 Cookie-Consent mit Hilfe von Cookiebot

Beim Besuch unserer Webseite öffnet sich der Cookie-Banner, der den Besuchern ermöglicht, ihre präferierten Einstellungen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten festzulegen. Dieser DSGVO-konforme Cookie-Banner wird durch Cookiebot bereitgestellt. Die Software überprüft Webseiten auf mögliche Verstöße im Umgang mit Cookies, scannt sämtliche Tracking-Maßnahmen und kontrolliert diese. Sie identifiziert und ordnet Cookies automatisch in Kategorien ein, erstellt automatisch eine Cookie-Richtlinie und informiert Website-Besucher transparent über die Nutzung von Cookies. Besucher haben die Möglichkeit, ihre Cookie-Einstellungen individuell anzupassen.

Die Verwendung von Cookiebot erfolgt zur Einholung der Zustimmung zu bestimmten Cookies und dem Einsatz spezifischer Tools. Dabei werden Daten zur Verwaltung der eingestellten Cookie-Einstellungen gespeichert und verarbeitet, einschließlich der IP-Adresse (in anonymisierter Form, wobei die letzten drei Ziffern auf 0 gesetzt werden), dem Zeitpunkt der Zustimmung, unserer Website-URL, technischen Browserdaten, einem verschlüsselten, anonymen Schlüssel sowie den zugelassenen Cookies (als Nachweis der Zustimmung).

Die erhobenen Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union übertragen, gespeichert und weitergeleitet. Die Speicherung erfolgt in einem Azure-Rechenzentrum. Alle Benutzerdaten werden von Cookiebot nach 24 Monaten ab der Registrierung (Cookie-Zustimmung) oder unmittelbar nach Kündigung des Cookie-Services gelöscht.

Sie haben jederzeit das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und diese zu löschen. Die Datenerfassung und Speicherung können durch Ablehnung der Verwendung von Cookies über den Cookie-Hinweis verhindert werden.

Der Einsatz von Cookiebot ermöglicht uns eine effiziente, rechtskonforme Betreibung der Website, was ein berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. f DSGVO darstellt.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Cookiebot. Darüber hinaus haben wir mit Usercentrics eine Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

Wenn Sie Cookies zustimmen, werden durch diese Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet und gespeichert. Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. a DSGVO bildet die Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies und die Verarbeitung Ihrer Daten. Bei Zustimmung geben Sie die Zustimmung für folgende Tools:

3.1.1 HubSpot Website Tracking

HubSpot wertet Besucherinformationen zur Optimierung des Webangebots aus. Dabei werden Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standort der Zugriffe, Gerätedaten, Zugriffsdauer, und Zeitpunkt, Navigationsverhalten, Klickverhalten und IP-Adressen. Auch personenbezogene Daten wie Name oder E-Mail-Adresse können verarbeitet werden.

HubSpot wertet Besucherinformationen zur Optimierung des Webangebots aus. Dabei werden Zugriffsstatistiken, die Daten wie Standort der Zugriffe, Gerätedaten, Zugriffsdauer, und Zeitpunkt, Navigationsverhalten, Klickverhalten und IP-Adressen. Auch personenbezogene Daten wie Name oder E-Mail-Adresse können verarbeitet werden.

HubSpot verfolgt Besucher mithilfe von Browser-Cookies. Bei jedem Besuch unserer Website überprüft HubSpot die vorhandenen Tracking-Cookies. Existiert keines, wird ein Cookie mit Ihnen verknüpft und protokolliert fortan jede Seite, die Sie auf unserer Website besuchen. HubSpot verfolgt ihr Nutzerverhalten auf unserer Seite anonym, bevor sie ein Kontakt werden. Wenn Sie ein Formular ausfüllen, werden die vorherigen Seitenaufrufe basierend auf dem Tracking-Cookie mit dem Kontakt verknüpft.

Falls Sie Ihre Cookies löschen, werden Sie als neuer Besucher betrachtet und erhalten (bei Zustimmung) ein neues Cookie. HubSpot redupliziert jedoch automatisch Formularübermittlungen von derselben E-Mail-Adresse, auch wenn unterschiedliche Browser-Cookies damit verbunden sind.

Die Verwendung von Cookiebot (Cookie Consent Management Tool) ermöglicht es Ihnen, unerwünschte Cookies in Ihrem Browser zu verhindern, bis er der Verfolgung zustimmt.

3.2     Matomo Webanalyse & Cookies

Um unseren Internetauftritt für Sie zu optimieren und Rückschlüsse auf die Seitennutzung zu erlangen, benutzen wir das Analysetool Matomo. Matomo selbst verwendet dazu Cookies und dies ist für Sie zutreffend, sofern Sie unserer Bitte zur Akzeptanz von Cookies zugestimmt haben (Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DS-GVO).

Die durch das Cookie erhaltenen Informationen werden über die Nutzung an unsere Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert. Ihre IP-Adresse wird dabei unmittelbar nach der Verarbeitung anonymisiert, wodurch Sie als Nutzer anonym bleiben. Diese anonymisierten Daten verbleiben ausschließlich auf unserem Webserver und werden nach 180 Tagen gelöscht. Eine Weitergabe dieser Informationen an Dritte findet nicht statt.

Die erhaltenen Informationen verwenden wir, um Rückschlüsse für uns zu ziehen, wie man zu uns gelangt, welche unserer Seiten beliebt sind, wie lange im Schnitt eine Seite angeschaut wird und aus welchen Regionen ein Zugriff auf die Webseite stattfindet. Weiterhin werden technische Daten abgefragt, um die Webseite zu optimieren, welche Gerätetypen, Bildschirmauflösung, Software und Betriebssysteme zur Ansicht verwendet werden.

Falls parallel weitere Daten erhoben werden (z.B. Bewerberdaten), werden diese niemals gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Unsere Webseite funktioniert selbstverständlich auch ohne Cookies, ohne Optimierung für Sie und ohne Möglichkeit für uns, unsere Seite interessanter zu gestalten. Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, klicken Sie nicht auf den >Cookies akzeptieren< Button im Banner, der Banner bleibt damit aber erhalten, weil wir auch dafür ein Cookie setzen müssten. Oder klicken Sie auf den >Cookie Einstellungen< Button und im folgenden Fenster auf >Cookies ablehnen<. Um das Setzen eines Cookies rückgängig zu machen, deaktivieren Sie die entsprechende Option in den Systemeinstellungen Ihres Browsers und löschen die unerwünschten Cookies. Dazu müssen Sie die Anleitung Ihres Browser-Herstellers zu Rate ziehen.

3.3     Hinweise zur Einbindung von Videos

Auf dieser Internetpräsenz werden zur Verdeutlichung von Inhalten Vidos eingebunden. Wir nutzen dafür externe Videoanbieter (YouTube und Vimeo), da ein lokales Hosting von Videos nicht leistungsfähig genug ist. Um die Inhalte abspielen zu können benötigen wir Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DS-GVO), welche Sie über die Schaltfläche im Bereich des jeweiligen Videos erteilen können. Mit einem Klick auf Play-Button willigen Sie ein, dass Ihre IP-Adresse an YouTube ((YouTube, LLC 901 Cherry Ave. San Bruno, CA 94066 USA) bzw. Vimeo (Vimeo, LLC555 West 18th Street New York, NY 10011 United States) übertragen wird, und dass der Anbieter Cookies in Ihrem Browser setzt. Eine einmal erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, indem alle Cookies, die auf unserer Seite gesetzt wurden gelöscht werden. Zudem sei hiermit auf die jeweiligen Datenschutzhinweise der Anbieter verwiesen (Datenschutzhinweise von Vimeo, Datenschutzhinweise von Google-YouTube).

4. Bereitstellung von Content

Uns liegt sehr daran, eine kontinuierliche Verbindung mit Ihnen zu pflegen und Ihnen regelmäßig hochwertigen Content sowie die aktuellen Informationen zu unserem Unternehmen zu präsentieren. Zu diesem Zweck bedienen wir uns unterschiedlicher Instrumente, darunter die Nutzung von Webformularen, das Versenden von E-Mail-Marketing-Nachrichten und die Durchführung von Webinaren über die Plattform Vimeo. Diese vielfältigen Kanäle ermöglichen es uns, Sie umfassend über relevante Themen auf dem Laufenden zu halten und einen interaktiven Austausch zu fördern.

4.1 Webformulare (HubSpot)

Diese Webseite nutzt Webformulare, über welche Sie Kontakt mit uns aufnehmen können, um ein kostenfreies Angebot zu unseren Dienstleistungen per E-Mail sowie Telefon anzufordern. Die Übertragung personenbezogener Daten über das Webformular erfolgt ausschließlich verschlüsselt. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Unternehmen. Wir erheben Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer nur, wenn Sie uns diese freiwillig zur Verfügung stellen, um Sie nachträglich kontaktieren zu dürfen.

Sie haben die Möglichkeit selbst zu entscheiden, ob Sie lediglich zur Zusendung des gewünschten Contents kontaktiert werden wollen, oder, ob Sie zustimmen, dass wir Sie auch zu weiteren Themen, wie neue Downloads, Events, Messeauftritte und andere Inhalte von SPIRIT/21 kontaktieren dürfen.[MJ1] 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Zielt der Formular-Verlauf auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die zusätzliche Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

Wir setzen für diese Funktion den Dienstleister Hubspot Ireland Limited in 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland ein. Da ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten in die USA erfolgt, sind weitere Schutzmechanismen erforderlich, die das Datenschutzniveau der DSGVO sicherstellen. Um dies zu gewährleisten, haben wir mit dem Anbieter Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO vereinbart. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA, die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten. Ob der Abschluss von Standarddatenschutzklauseln ausreicht oder zusätzliche Maßnahmen im Sinne der „Schrems II“-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs erforderlich sind, bewerten wir im Rahmen einer fortlaufenden Überprüfung und stellen ein hinreichendes Datenschutzniveau, falls erforderlich, durch weitere Maßnahmen sicher.

Mehr Informationen finden Sie in den Datenschutzrichtlinien von HubSpot. Darüber hinaus möchten wir darauf hinweisen, dass wir mit HubSpot einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen haben. Dieser Vertrag stellt sicher, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen und -richtlinien erfolgt und die Sicherheit sowie Integrität der Daten gewährleistet ist.

4.2 Kontaktaufnahme per E-Mail

Wir verwenden Dienste des Unternehmens HubSpot zum Versand unseres Newsletters, der Einladung zu Webinaren und Veranstaltungen sowie der Downloadmöglichkeit von Informationen zu unserem Unternehmen und unseren Produkten („digitale Services“).

Das Versenden unseres Newsletters erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 lit. A DSGVO). Das heißt, wir dürfen Ihnen nur dann einen Newsletter schicken, wenn Sie sich zuvor aktiv dafür angemeldet haben.

HubSpot verfolgt und protokolliert E-Mails. Um die E-Mails zu tracken, führt HubSpot ein Ein-Pixel-Bild in die E-Mail nach dem Senden ein. Dabei erfassen wir, wann Sie unsere E-Mails lesen, welche Links Sie darin anklicken und schließen daraus auf Ihre persönlichen Interessen. Außerdem wird eine Kopie einer E-Mail in einem Datensatz in HubSpot protokolliert. Alle Anhänge, die in der E-Mail enthalten sind, werden ebenfalls im Datensatz des Kontakts protokolliert.

Das Tracking ist nicht möglich, wenn Sie in Ihrem E-Mail-Programm die Anzeige von Bildern standardmäßig deaktiviert haben. Wenn Sie die Bilder manuell anzeigen lassen, erfolgt das oben genannte Tracking.

Die erhobenen Daten verknüpfen wir mit von Ihnen auf unserer Website getätigten Aktionen. Die so erhobenen Informationen speichert HubSpot auf seinem Server in der Europäischen Union beziehungsweise dem Europäischen Wirtschaftsraum (EU bzw. EWR).

Sollten Sie einen unserer digitalen Services nutzen, für den Sie den Registrierungsprozess abgeschlossen haben (beispielsweise für unseren Newsletter), unterstützt uns HubSpot außerdem bei der Analyse Ihres Nutzungsverhaltens auf unsere Webseite. Dazu wird eine Textdatei auf Ihrem Computer gespeichert, die es uns ermöglicht, Sie bei einem erneuten Besuch unserer Website wiederzuerkennen.

Das Cookie auf Deinem System läuft nach 24 Monaten ab. Sie können die Speicherung des Cookies durch eine entsprechende Einstellung Deiner Browser-Software verhindern.

4.3 Webinare

Wir nutzen die Plattform „Vimeo“ neben der Einbindung von Videos (siehe Kapitel 3.3) auch zur Durchführung von Webinaren. Betrieben wird das Videoportal durch Vimeo LLC, 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA. Vimeo ist eine Videoplattform, die 2004 gegründet wurde und seit 2007 HD-Videostreaming ermöglicht. Die Nutzung ist kostenlos, aber es gibt auch kostenpflichtigen Content. Im Gegensatz zu YouTube legt Vimeo mehr Wert auf hochwertigen Content, darunter Musikvideos, Kurzfilme und informative Dokumentationen.

Wenn Sie auf unserer Website eine Seite aufrufen, die ein Vimeo-Video eingebettet hat, verbindet sich Ihr Browser mit den Servern von Vimeo. Dabei kommt es zu einer Datenübertragung. Ab diesem Moment ist „Vimeo“ für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Bei der Nutzung von „Vimeo“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Webinar“ machen. Diese Daten werden durch Webformulare (HubSpot, siehe Kapitel 7) eingeholt und an „Vimeo“ übermittelt. Diese Daten werden auf den Vimeo-Servern gesammelt, gespeichert und verarbeitet. Unabhängig davon, ob Sie ein Vimeo-Konto haben oder nicht, sammelt Vimeo Daten über Sie. Dazu zählen Ihre IP-Adresse, technische Infos über Ihren Browsertyp, Ihr Betriebssystem oder ganz grundlegende Geräteinformationen. Des Weiteren speichert Vimeo Informationen über welche Webseite Sie den Vimeo-Dienst nutzen und welche Handlungen (Webaktivitäten) Sie auf unserer Webseite ausführen. Zu diesen Webaktivitäten zählen beispielsweise Sitzungsdauer, Absprungrate oder auf welchen Button Sie auf unserer Webseite mit eingebauter Vimeo-Funktion geklickt haben. Diese Handlungen kann Vimeo mit Hilfe von Cookies und ähnlichen Technologien verfolgen und speichern.

Falls Sie als registriertes Mitglied bei Vimeo eingeloggt sind, können meistens mehr Daten erhoben werden, da möglicherweise mehr Cookies bereits in Ihrem Browser gesetzt wurden. Zudem werden Ihre Handlungen auf unsere Webseite direkt mit Ihrem Vimeo-Account verknüpft. Um dies zu verhindern, müssen Sie sich, während des “Surfens” auf unserer Webseite, von Vimeo ausloggen.

Vimeo nutzt diese Daten unter anderem, um das eigene Service zu verbessern, um mit Ihnen in Kommunikation zu treten und um eigene zielgerichtete Werbemaßnahmen zu setzen. Vimeo betont auf seiner Website, dass bei eingebetteten Videos nur Erstanbieter-Cookies (also Cookies von Vimeo selbst) verwendet werden, solange man mit dem Video nicht interagiert. Sie haben immer die Möglichkeit, Cookies in Ihrem Browser nach Ihren Wünschen zu verwalten. Wenn Sie beispielsweise nicht wollen, dass Vimeo Cookies setzt und so Informationen über Sie sammelt, können Sie in Ihren Browser-Einstellungen Cookies jederzeit löschen oder deaktivieren. Falls Sie ein registriertes Vimeo-Mitglied sind, können Sie auch in den Einstellungen bei Vimeo die verwendeten Cookies verwalten.

Wenn Sie eingewilligt haben, dass Daten von Ihnen durch eingebundene Vimeo-Elemente verarbeitet und gespeichert werden können, gilt diese Einwilligung als Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Grundsätzlich werden Ihre Daten auch auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) an einer schnellen und guten Kommunikation mit Ihnen oder anderen Kunden und Geschäftspartnern gespeichert und verarbeitet. Wir setzen die eingebundenen Vimeo-Elemente gleichwohl nur ein, soweit Sie eine Einwilligung erteilt haben.

Vimeo hat den Hauptsitz in White Plains im Bundesstaat New York (USA). Die Dienste werden aber weltweit angeboten. Dabei verwendet das Unternehmen Computersysteme, Datenbanken und Server in den USA und auch in anderen Ländern. Ihre Daten können somit auch auf Servern in Amerika gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten bleiben bei Vimeo so lange gespeichert, bis das Unternehmen keinen wirtschaftlichen Grund mehr für die Speicherung hat. Dann werden die Daten gelöscht oder anonymisiert. Vimeo verarbeitet Daten von Ihnen u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshofs derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen.

Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (außerhalb der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen, also insbesondere in den USA) oder einer Datenweitergabe dorthin verwendet Vimeo sogenannte Standardvertragsklauseln (= Art. 46. Abs. 2 und 3 DSGVO). Standardvertragsklauseln (Standard Contractual Clauses – SCC) sind von der EU-Kommission bereitgestellte Mustervorlagen und sollen sicherstellen, dass Ihre Daten auch dann den europäischen Datenschutzstandards entsprechen, wenn diese in Drittländer (wie beispielsweise in die USA) überliefert und dort gespeichert werden. Durch diese Klauseln verpflichtet sich Vimeo, bei der Verarbeitung Ihrer relevanten Daten, das europäische Datenschutzniveau einzuhalten, selbst wenn die Daten in den USA gespeichert, verarbeitet und verwaltet werden. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission. Sie finden den Beschluss und die entsprechenden Standardvertragsklauseln u.a. hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj?locale=de

Mehr Informationen zu den Standardvertragsklauseln bei Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/privacy#international_data_transfers_and_certain_user_rights.

Mehr über den Einsatz von Cookies bei Vimeo erfahren Sie auf https://vimeo.com/cookie_policy, Auskunft zum Service von Vimeo finden Sie unter https://vimeo.com/terms und Informationen zum Datenschutz bei Vimeo können Sie auf https://vimeo.com/privacy nachlesen.

Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von AdSimple

5. ERHEBUNG UND VERARBEITUNG VON BEWERBERDATEN ÜBER UNSER KARRIEREPORTAL

Die persönlichen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen – wie insb. Vor- und Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort, Beruf, Lebenslauf und Zeugnisse – werden bei uns verarbeitet und dabei gespeichert. Während des Bewerbungsverfahrens können zusätzliche, für die Bewerbung relevante Daten anfallen, die ebenfalls verarbeitet werden. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. a und lit. b DSGVO. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet.

Für den Fall, dass Ihre Bewerbung nicht erfolgreich sein sollte, werden Ihre personenbezogenen Daten spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht, es sei denn, die Verarbeitung Ihrer Daten ist erforderlich zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (vgl. Art. 17 Abs.3 lit. e DSGVO).

Eine darüberhinausgehende Speicherung und Verwendung Ihrer Daten erfolgt nur, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben, dass Ihre Daten auch nach Ablauf des konkreten Bewerbungsverfahrens in unserer Datenbank gespeichert bleiben, damit Sie ggf. zu einem späteren Zeitpunkt bei offenen Stellen von uns kontaktiert werden können. Falls wir Sie nicht mehr kontaktieren sollen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich (z.B. per E-Mail) widerrufen. Ansonsten werden wir Ihre Daten nach zwei Jahren löschen. Kontaktieren wir Sie innerhalb dieser Frist bezüglich neuer Stellen, beginnt diese Frist jedes Mal neu.

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung werden wir Ihre Bewerbung auf weitere Einsatzmöglichkeiten in unserem Unternehmen prüfen und die Bewerbung dafür gegebenenfalls auch an andere Fachbereiche in unserem Unternehmen weiterleiten. Sie können Ihre Einwilligung hierzu jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich widerrufen.

6. ERHEBUNG UND VERARBEITUNG VON DATEN FÜR GESCHÄFTSBEZIEHUNGEN

Für die Vorbereitung und Durchführung eines Vertrages mit Ihnen ist es erforderlich, dass wir Ihre personenbezogenen Daten (Name, Anschrift und Kontaktmöglichkeiten) verarbeiten. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 lit. a), b) und f) DSGVO. Die Zwecke hängen vom konkreten Vertrag ab und ergeben sich aus den jeweiligen Vertragsunterlagen.

Allgemein betreffen dies die erforderlichen Schritte vor Vertragsabschluss und die Beantwortung gegenseitiger damit zusammenhängender Fragen. Darüber hinaus die Übermittlung von Angebots- und Projektstatus- sowie Rechnungsinformationen, die Kommunikation im Rahmen der Vertragserfüllung, die Abwicklung der abgeschlossenen Verträge und letztlich die Betreuung und den Service vor, während und nach der Geschäftsbeziehung mit Ihnen.

Ihre personenbezogenen Daten löschen wir, wenn diese für die Anbahnung und Ausführung einer Geschäftsbeziehung mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und gesetzliche Aufbewahrungspflichten nicht mehr entgegenstehen.

6.1 Interessenten

Wir bieten ausgewählten Mitarbeitern unserer Kunden, Messekontakten, Kunden unserer Kunden etc. die Möglichkeit, Informationen über unsere innovativen Lösungen, Produkte, Angebote sowie Veranstaltungen von SPIRIT/21 zu erhalten, die wir individuell auf Ihre Interessensgebiete abstimmen. Um eine optimale Betreuung Ihrer Anfragen gewährleisten zu können, nehmen wir Ihre Kontaktdaten nach ihrer Einwilligung in unser CRM System auf. Selbstverständlich können Sie jederzeit davon Abstand nehmen, indem Sie eine formlose E-Mail an unseren DSB schreiben.

6.2 Kontaktaufnahme per Telefon

Um unsere Dienstleistungen weiteren Unternehmen zur Verfügung zu stellen, erheben wir hin und wieder Daten von Personen dieser Unternehmen aus öffentlichen Quellen. Wir eruieren im Erstkontakt zunächst, ob überhaupt ein Interesse am Kontakt und an unserem Portfolio besteht, ohne in Details zu gehen.

Bei der Abwägung der Interessen sind wir der Meinung, dass unser Wunsch zur telefonischen Skizzierung unseres Portfolios Ihrem Interesse überwiegt, da es ausschließlich um konkrete geschäftliche Vorgänge Ihres Unternehmens geht.

6.3 Ihre Anrufe auf unser Festnetz

Um unseren Nachweispflichten für Service Level Agreements im Service Desk nachzukommen, müssen wir Anrufer und Anrufdauern auf unsere Festnetznummern für 3 Monate aufbewahren. Die Daten werden nach 3 Monaten gelöscht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist das berechtigte Interesse lt. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

6.4 Ihre Bewerbung auf eine Projektoption auf unserer Website

SPIRIT/21 speichert alle zur Verfügung gestellten Daten und Dokumente automatisch bis auf Widerruf. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich für an den Bewerber gerichtete Informationen über Angebote der SPIRIT/21-Unternehmensgruppe per E-Mail oder Telefonanruf. Die Angebote können sich auf Stellenangebote und Projektangebote beziehen. Die Daten werden ohne Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben und deren Speicherung regelmäßig auf Zweckmäßigkeit überprüft. Die Einwilligung (oder auch die Einschränkung der Nutzung meiner Daten) kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per E-Mail an dsb@spirit21.com oder den zuständigen Resource Manager widerrufen.

7. NUTZUNG DER SOCIAL MEDIA PLATTFORMEN

Wir betreiben Social Media Unternehmensseiten, um auf uns aufmerksam zu machen und um mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Wir nutzen die angebotenen Seiten-Insights der Social Media Plattformen aus berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO) an Marktforschungszwecken. Die erhobenen Daten sind für uns als Betreiber der Social Media Unternehmensseite statistischer Natur. Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer erhalten wir nicht.

Die Social Media Plattformen selbst können Cookies verwenden und verarbeiten und speichern weitere Nutzungsdaten. Auch die, die bei der Benutzung unserer Social Media Präsenz entstehen. Die Social Media Plattformen verwenden diese Daten für eigene Werbezwecke (Analyse, Erstellung personalisierter Werbung), zur Erstellung von Nutzungsprofilen und ebenfalls für Marktforschung. Falls Sie uns also auf Social Media Plattformen besuchen, beachten Sie bitte deren Datenschutzhinweise und ggf. die Vereinbarung gemeinsamer Verantwortlichkeiten:

Facebook und Instagram:

Meta Ireland Ltd., HARBOUR, 4, Grand Canal Quay, Grand Canal Bridge, Dublin, 2, Irland (Datenschutzhinweis und Vereinbarung gemeinsamer Verantwortlichkeit)

LinkedIn:

LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (Datenschutzhinweis und Vereinbarung gemeinsamer Verantwortlichkeit)

X, ehemals Twitter:

X Corp., One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, Ireland (Datenschutzhinweis)

YouTube:

Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland (Datenschutzhinweis)

Xing:

New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland (Datenschutzhinweis)

Mehr Informationen finden Sie in den Datenschutzrichtlinien von HubSpot unter https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy.

8. GÜLTIGKEIT UND ÄNDERUNG UNSERER DATENSCHUTZHINWEISE

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand 1/2024 und ist aktuell gültig. Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.