Eine Aufnahme von einem Mann, welcher ein Telefongespräch an seinem Schreibtisch führt.

SAP Consulting

STRATEGIE BERATUNG

Wie leben in einer Zeit der ständigen Weiterentwicklung und dem Wandel von Unternehmen, Produkten und Prozessen. Das ist nur mit zukunftsfähigen Systemen und ausgefeilten Prozessen zu bewältigen. Gemeinsam entwickeln wir Ihre optimale Zielarchitektur und den Weg dahin. Egal ob die bestehende SAP Landschaft optimiert, ob SAP neu eingeführt oder ein anderes ERP System abgelöst wird.

Wir unterteilen die Strategieberatung in die Punkte SAP-Architekturberatung, Prozessberatung und Anwendungsberatung.

Architekturberatung
Prozessberatung
Anwendungsberatung

BUSINESSTRANSIT® (CARVE IN / CARVE OUT PROJEKTE)

Wie kann ein SAP System am besten erfolgreich von einer Plattform auf eine andere wechseln? Aus der Erfahrung von vielen Projekten dieser Art habe wir ein Vorgehensmodell entwickelt, das dafür sorgt, dass ein solcher Umzug erfolgreich vonstattengehen kann. Es gibt eine beste Lösung. Sie sind nur vier Schritte davon entfernt!

Vier Phasen, ein Ziel: der perfekte Umzug! Die perfekte Choreografie entscheidet: ob es sich um einen Komplettumzug bestehender IT-Landschaften handelt oder um einen Plattformwechsel. Für den Erfolg entscheidend ist das Zusammenspiel aller Beteiligten. Das SPIRIT/21-Vier-Phasen-Modell, das aus den Erfahrungen vieler SAP-Transition-Projekte entwickelt wurde, bietet die Gewähr, dass der Umzug eines SAP-Systems möglichst „geräuschlos“ erfolgt, so dass die Mitarbeiter’innen des Kundenunternehmens vor, während und nach der Umzugsphase ungestört mit dem System arbeiten können.

Phase 1: Analyse

In der Analysephase erfassen erfahrene SPIRIT/21- Expert‘innen gemeinsam mit dem Kundenunternehmen den Projektumfang. Wo gibt es kritische Stellen, wo sind Abhängigkeiten, die berücksichtigt werden müssen? In einem gemeinsamen Workshop werden alle für den Umzug relevanten Informationen noch einmal geprüft.

Phase 2: Planung und Vorbereitung

Jetzt wird die Move-Methodik definiert. Voneinander abhängige Systeme werden in Move-Clustern zusammengefasst. Und es wird die Infrastruktur für den Umzug aufgebaut. Wo steht das Projekt? Gibt es Verzögerungen? Volle Transparenz über den Projektfortschritt bieten unsere Storybooks – sie sind auf der Grundlage bewährter SPIRIT/21-Verfahren verständlich aufgebaut.

Phase 3: Durchführung

Das Zusammenspiel der einzelnen Fachbereiche steuert der SPIRIT/21-Transition-Manager. Erfahrene SPIRIT/21-Spezialist‘innen, -Projektleiter‘innen und -Architekt‘innen integrieren die umgezogenen Systeme in die neue Systemlandschaft. Dabei arbeiten sie Hand-in-Hand. Es erfolgt ein ständiger Soll/Ist-Vergleich, der in den Storybooks festgehalten wird.

Phase 4: Abschluss

In der letzten Phase wird die Umzugsinfrastruktur wieder rückgebaut, nicht mehr benötigte Alt-Systeme werden abgebaut. Damit die Arbeit in der neuen IT-Landschaft nahtlos weitergehen kann, werden die Systemdokumentationen und Betriebsdokumente angepasst. Der ordnungsgemäße Umzugsstatus wird nachgewiesen und dokumentiert. Ob Mittelstand oder internationale Konzerne, das SPIRIT/21-Vier-Phasen-Modell schafft die Sicherheit für einen reibungslosen Übergang!

SPIRIT/21-LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK

  • Erarbeitung der optimalen Carve-In- bzw. -Out-Strategie
  • Re-Engineering von Prozessen inkl. kundenindividuellen Codings
  • Regelwerkbasierte Separierung des Datenbestands
  • Entwicklung von Datenmigrationsstrategien

Christoph Theis, Business Development Executive S/4 HANA

+49 172 6296753
ctheis@spirit21.com

Christoph befasst sich seit 15 Jahren mit SAP Technologien und Architekturen sowie mit der strategischen Ausrichtung von Unternehmen im Kontext von SAP und Cloud.

Wir nutzen sogenannte Cookies, um Daten darüber zu bekommen, wie und mit welchen Endgeräten unsere Seiten besucht werden. Das hilft uns sehr dabei, die Seiten noch interessanter und bedienungsfreundlicher zu machen. Dabei berücksichtigen wir natürlich Ihre Präferenzen und schalten das SPIRIT/21-Analytics nur dann scharf, wenn Sie durch einen Klick auf „Cookies akzeptieren“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookie Einstellungen und in unserer